FLÄCHENTEMPERIERUNG

ENERGIEEFFIZIENTE

HEIZEN

KÜHLEN

&

in einem System

"In einem optimalen Raumklima erholt sich der

Mensch und schöpft neue Lebensenergie"

NUTZUNG
ERNEUERBARE ENERGIEN
CO
2
UMWELT
SCHONEN
REDUZIEREN

WOHLFÜHL-KLIMA

IN IHREM ZUHAUSE

GESUND

SPARSAM

NACHHALTIG

ALTBAUSANIERUNG

NEUBAU,

OB

ODER

DENKMALSCHUTZ

S t r a h l u n g s w ä r m e

„DIE ZUKUNFT DER GEBÄUDETEMPERIERUNG“


Unsere Website bietet Ihnen einige wesentliche Informationen zum Thema „Energieffiziente Flächentemperierung“.

Energieeffiziente Flächentemperierung ist mittlerweile ein vielfach und seit Jahren bewährtes Verfahren für energiesparendes und gesundes Heizen und/oder Kühlen von Räumen, Gebäuden und Freiflächen jeder Art und Größe.
Es wurde und wird bei zahlreichen herkömmlichen Bauvorhaben, aber auch bei anspruchsvollen Projekten im Alt- und Neubaubereich sowie bei Energiesparsanierungen sehr erfolgreich eingesetzt.
Aufgrund vieler Vorteile in puncto Ökologie und Nachhaltigkeit finden Flächentemperiersysteme ein immer größeres Interesse in der Öffentlichkeit und erfahren zudem eine stark zunehmende Beachtung bei der Fachwelt.
Insbesondere auf Grund der zunehmenden finanziellen Risiken und Unsicherheiten im Hinblick auf die unabwägbaren Öl- und Gaspreisentwicklungen der nahen und fernen Zukunft erleben die Flächentemperiersysteme derzeit eine starke Nachfrage bei privaten, gewerblichen und kommunalen Bauherren und Bauträgern.
Mit umfassender Flächentemperierungs-Technologie kann beim Heizen (gegenüber der üblichen Konvektionsheizung) durchaus bis zu 70% an Energie- und Betriebskosten eingespart werden.
Beim Kühlen können die Einsparungsmöglichkeiten sogar noch darüber liegen.

W o h l f ü h l – K l i m a

„SPARSAM – NACHHALTIG – GESUND“


D

ie Temperierung von Gebäuden mit Hilfe von Strahlungswärme bietet viele Vorteile gegenüber der herkömmlich bekannten und allerorts eingesetzten konvektiven Heizung. Sie verbraucht nicht nur weniger Energie, sie schafft auch mehr Behaglichkeit und vermeidet Schimmelbildung.

Das oberste Ziel der Heiztechnik ist es, besonders die Behaglichkeit zu gewährleisten, die vor allem ein Zusammenspiel von Raumlufttemperatur und Wandoberflächentemperatur ist. Die Behaglichkeitstemperatur liegt etwa in der Mitte der beiden Temperaturen.

Bei einer Konvektions- oder Luftheizung werden Raumlufttemperaturen von zum Beispiel 20°C und Wandoberflächentemperaturen von 16°C benötigt, um Behaglichkeitskriterien zu erfüllen. Denkbar wäre aber auch eine Wandtemperatur von zum Beispiel 22°C, die dann eine Raumlufttemperatur von nur 16°C erforderlich macht. Diese äußerst günstige Konstellation aber kann nur die Strahlungswärme leisten.

„Der ideale Zustand für  Gesundheit und Wohlbefinden ist, wenn alle den Menschen umgebenden Flächen eine konstante Temperatur aufweisen.“ Ein Raum mit einer flächendeckenden Temperatur zwischen 21° – 29° fördert unser Wohlgefühl gegenüber herkömmlichen Heizungen und Klimaanlagen (siehe auch Abb. rechts. Behaglichkeitsdiagramm nach „Bedford und Liese“).

BEHAGLICHKEITSDIAGRAMM NACH BEDFORD UND LIESE

WAS KÖNNEN WIR FÜR SIE TUN?

1
1


Jürgen Kaffenberger

Dultplatz 11

93059 Regensburg

Mobil: +49 163 7701 202

Mail: info@thermsol.de

Web: thermsol.de